Herzlich willkommen auf strom-wechsel.com! Wenn Ihr Anbieter den Strompreis erhöhen sollte, haben Sie immer ein Sonderkündigungsrecht mit einer Frist von einem Monat und sollten deswegen Ihren Anbieter wechseln. Der Versorger muss Ihnen eine Preiserhöhung rechtzeitig mitteilen (nur zum Ablauf Ihrer alten Preis- oder Vertragsbindung), dann beginnt für Sie die gesetzliche Kündigungsfrist. In der Regel nehmen die Versorger die Preiserhöhungen einheitlich vor, im Jahr 2011 werden sie für Mai angekündigt.

Rechtzeitig über neuen Anbieter informieren

Es macht Sinn, sich jetzt schon über preisgünstige Alternativen zum bisherigen Anbieter zu informieren. Wer nicht rechtzeitig wechselt, aber dennoch kündigt, wird zwischenzeitlich von seinem regionalen Stromversorger beliefert. Einen Stromausfall gibt es keinesfalls, es könnte nur etwas teurer werden. Für einen Vergleich ist es gut, den eigenen Verbrauch anhand der letzten Jahresabrechnung zu ermitteln. Gibt man diesen inklusive der eigenen Postleitzahl in einen Online-Vergleichsrechner ein, erhält man alle aktuellen Angebote, die günstigsten zuerst. Ersparnisse kommen oft durch bestimmte Details – zum Beispiel eine jährliche Vorauszahlung – zustande.

Die Tarifdetails beachten

Die Tarife unterscheiden sich nicht nur hinsichtlich der Höhe – es sind Einsparungen von mehreren hundert Euro jährlich für einen Vier-Personen-Haushalt möglich – sondern auch in der Gestaltung. Es gibt sowohl eine Vertragslaufzeit – also den Zeitpunkt bis zur nächstmöglichen normalen Kündigung – als auch eine zeitlich festgeschriebene Preisbindung. Kurze Vertragslaufzeiten sind wegen der hohen Flexibilität vorteilhaft, lange Preisbindungen wegen zu erwartender Preissteigerungen ebenfalls. Daneben werden Neukundenboni gewährt, für Vorauszahlungen gibt es Rabatte. Die Anbieter unterscheiden sich zudem im Strommix, Ökostromtarife sind fast überall dabei. Sie sind nicht mehr teurer als herkömmliche Tarife, im Gegenteil. Auch Paketpreise können eine sehr hohe Ersparnis bringen, wenn Sie Ihren Verbrauch sehr gut kennen und dieser relativ konstant ist.